Die Ruhe vor dem Sturm

Die Ruhe vor dem Sturm

Heute kamen die BRODAS BROS in Zürich an. Nachdem wir sie dort aufgegabelt haben, ging es mit dem Bus weiter durch die Schweiz, Österreich und schließlich nach Südtirol. Manchmal schon irre, welche Strecken da zurückgelegt werden. Heute Abend ist dafür noch mal alles ruhig. Ab morgen Früh um 8:00 Uhr beginnt dann der Aufbau.  Dabei fällt mir auf, dass ich das erste Mal mit Spaniern beziehungsweise Katalanen zusammen arbeite.  Kann man auch in den meisten Fällen nicht von der Nationalität auf die Truppe schließen, so findet man doch fast immer eine gewisse landeseigene Mentalität wieder.

Aber unabhängig davon woher die Künstler kommen,  jedes Mal, wenn wir mit einer Company neu zusammenarbeiten, sind diese ersten Tage ganz besonders spannend. Egal wie viel man plant, egal wie genau die Absprachen waren, irgendetwas läuft immer nicht wie geplant, irgendetwas war immer anders abgesprochen, als es sich im Endeeffekt darstellt. Aber kein Grund zur Beunruhigung. Arbeiten im unsicheren Planungsraum gehört einfach mit dazu.

Da kann ich nur glücklich sein, dass wir so ein gutes Team haben. Ich werde heute Nacht sorglos schlafen, wenngleich man auf morgen sehr gespannt sein darf…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.